Die Ergebnisse der Standortbestimmung (Stellwerk) und der Orientierungstests dürfen nicht benotet oder mit «genügend», «ungenügend», etc. bewertet werden.
 Das erzielte Testresultat zwischen 200 und 800 Punkten wird nur für sich alleine betrachtet. Die erzielten Resultate dürfen aber natürlich mit der eigenen Notengebung verglichen werden.



Die Resultate der Orientierungstests sind grundsätzlich nicht für eine bewertende Leistungserhebung konzipiert, sondern haben ihren Zweck in der individuellen Förderung: Der Orientierungstest zeigt den Lernenden, auf welchen vorhandenen Kompetenzen sie aufbauen, und wo sie sich noch steigern können. Durch die Durchführung eines weiteren Orientierungstests zu einem späteren Zeitpunkt lassen sich Lernfortschritte sichtbar machen. Eine Benotung oder Bewertung der Ergebnisse wäre bei diesem individuellen Lernprozess kontraproduktiv.

 


Um die Ergebnisse der Standortbestimmung (Stellwerk) in ihrem Leistungsniveau genauer zu verorten, können Sie die auf der Webseite aufgeschalteten Dokumenten zum sozialen Vergleich heranziehen.
Sie finden diese auf www.lernpassplus.ch, unter «Schulung & Dokumente» > «Informationen & Downloads» > «Interpretationshilfen» > «Stellwerk 2.0 Sozialer Vergleich».