Beim Schreibanlass «Texte schreiben» erfolgt der Nachteilsausgleich nicht erst bei der Korrektur des Aufsatzes, sondern schon beim Schreiben selbst. Hierbei müssen immer die individuellen Bedürfnisse eines Lernenden berücksichtigt werden.


Beispielsweise können den Lernenden die Aufsatzthemen vorgelesen oder ihnen mehr als die vorgeschriebenen 60 Minuten Zeit gegeben werden. Es wäre auch möglich, den Lernenden zu erlauben, den Text am Computer zu schreiben. Wenn ein solcher computergeschriebener Text eingereicht wird, muss durch die einreichende Lehrperson aber kurz begründet werden, warum der Text nicht handgeschrieben ist.  


Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte direkt an Frau Olga Honegger, die im Kanton Zürich für den Schreibanlass zuständig ist:

 

Kanton Zürich, Volksschulamt

Pädagogisches, Unterrichtsfragen

Olga Honegger

Telefon 043 259 53 84

olga.honegger@vsa.zh.ch